Erfurt

Hommage an eine Stadt

Herr Schobermann reiste mit ganz neuen erlebten Eindrücken wiederholt in die Blumenstadt Erfurt.

Die Stadt hat er richtig lieb gewonnen.

Nicht deshalb, weil die Gruppe in Erfurt ansässiger Italiener in einem „ristorante“ nahe der Krämerbrücke erklärten, sie wollten nicht mehr zu ihrer schonen Amalfi-Küste zurück, sondern in Erfurt bleiben, weil ihnen das Flair der Innenstadt so gut gefällt.

Dem könnte sich Herr Schobermann, geboren 1935 in Halle an der Saale, anschließen, wenn er nicht 84 Jahre alt und mit einer sehr bodenständigen, heimatverbundenen Frau woanders verheiratet wäre.

Weiterlesen

Käfer

Herr Schobermann musste ja nun auch mal in die Apotheke.

Ein Insekt, das ihn in den angeschwollenen Mittelfinger gestochen hatte, spielte Schicksal.

Der Arzt verschrieb „Zugsalbe“.

Trotz der Hitze waren noch um diese Zeit am Vormittag viele Leute unterwegs.

Die Warteschlange.gab ihm die Möglichkeit, Leute zu beobachten. Weiterlesen